DAS MUSEUM KEHRT HEIM

Die Traditionsräume der beiden ehemaligen Eberner Bataillone sind wieder in der früheren Balthasar-Neumann-Kaserne zu finden

Das Bundeswehrmuseum Ebern ist vom Verständnis her kein reines Militärmuseum.

Es beinhaltet vielmehr die Traditionsräume der beiden ehemals in Ebern stationierten Bataillone, das PzGren Btl 101/103 und das PzAufkl Btl 12.

 

Die in die Traditionspflege eingebundenen Kameradschaften sind bemüht, die Erinnerung an die aktive Bundeswehrzeit in Ebern aufrecht zu erhalten.

 

Zu unserer großen Freude hat uns die Familie Buss Kellerräume im Gebäude des Landhotel, das ehemaliges Kompaniegebäude des 1. Kompanien, zur Verfügung gestellt.

So konnten die Traditionsräume wie auch der "Ehrenhain" mit seinen Gedenksteinen wieder an ihren Ursprung zurückkehren.

 

Es ist immer erfreulich, das Leuchten in den Augen ehemaliger Kameraden beim Besuch der Räume und beim Betrachten von Erinnerungsgaben - und Fotos zu erleben.

 

Auch von der Bevölkerung wird das Museum erfreulich gut angenommen.

Das ist in der Kaserne Atomschutzbunker gab, ist allgemein nicht bekannt, um so größer ist das Erstaunen, eine ins Museum integrierte Anlage mit der Nachbildung der ehemaligen Grenze und der Ausstattung zu sehen.

 

Unser Museum hat keine festen Öffnungzeiten, ist aber bei entsprechender Anfrage zu normalen Zeiten zu besichtigen. Adressen und Telefonnummern sind im Landhotel bzw. im Gasthaus zum Stadl zu erfragen.

 

Wir freuen uns sehr über Ihren Besuch!

 

http://www.infranken.de/regional/hassberge/Kameradschaft-Panzeraufklaerungsbataillon-Ebern-ehemalige-Kaserne-Museum-Traditionsraeume-Eroeffnung-Das-Museum-kehrt-heim;art217,280190